Login RSS


flatex - Easy Online Broker


 
Vorstellung die Zweite: Stryker

30.6.2008

Die Stryker Corporation (SYK) ist nach eigenen Angaben weltweit einer der führenden Hersteller und Anbieter orthopädischer und medizintechnischer Produkte und Dienstleistungen.


Konkret vertreibt Stryker unter anderem so genannte Knie-, Hüft- und Schulterendoprothesen sowie Fixateursysteme z.Bsp. für die interne Stabilisierung der Wirbelsäule.Der Umsatz vor Steuern lag 2007 bei etwas über 1,3 Mrd US$. Dem Management des 1941 von Dr. Homer Stryker, einem Orthopäden aus Michigan gegründeten Unternehmens steht Stephen P. MacMillan als CEO vor. MacMillan der diesen Posten seit 2005 inne hat, ist studierter Wirtschaftswissenschaftler und arbeitete vor seinem Unternehmenseintritt bei Stryker im Jahr 2003 bei Johnson&Johnson (ob, Penaten) und Procter&Gamble (Blend-a-med, Gillette, Pampers, Pringles).

Quelle: Stryker Webseite


nach oben

Vorstellung: Infosys Technologies


Heute fange ich also mit der Vorstellung der Unternehmen meiner Watchlist an. Erster Kandidat der genauer unter die Lupe genommen wird ist Infosys Technologies (INFY), ein global agierendes IT- und Consulting-Unternehmen.

Hauptgeschäft ist die Entwicklung und überarbeitung kundenspezifischer Softwarelösungen.

Nach der Unternehmensgründung im Jahr 1981 in Indien erfolgte 1993 der Börsengang (in Indien). Infosys war 1999 das erste indische Unternehmen das am NASDAQ gehandelt wurde. 2004 überstieg der Jahresumsatz erstmalig die “magische” 1 Mrd. US$ Grenze.

Nun zur Chefetage: Unter den insgesamt 7 “internen” Vorstands- und Führungskräften sind 4 Gründungsmitglieder des Unternehmens, unter ihnen gehört auch CEO Nandan M. Nilekani zu den Gründern von Infosys.

In den Jahren 2002 und 2003 wurde Nilekani von der Financial Times und PricewaterhouseCoopers zu einem der meist respektierten CEOs der Welt erklärt.

Das Wirtschaftsmagazin Fortune wählte ihn im Jahre 2004 im Rahmen seiner ‘Asia’s Power 25′-Umfrage zu einem der einflussreichsten Geschäftsleute Asiens. Im Jahr 2003 wurde Infosys Chairman Mr. N. R. Narayana Murthy und Mr. Nilekani von dem US-Magazin Fortune die Auszeichnung “Asiens Geschäftsmann des Jahres” verliehen.

Quelle: Infosys Webseite


nach oben

Ein Mittagessen mit Warren Buffett…

28.6.2008

…wurde� gestern beim Online-Auktionshaus eBay für 2,11 Mio US$ (1,3 Mio EUR) versteigert.

Der Bieter und sieben seiner Freunde können nun in einem Steakhouse in New York gemeinsam mit Buffett essen. Auf den Auktionserlös ist Warren Buffett, der schon zum 6. Mal ein Mittagessen in seiner Begleitung versteigert aber nicht aus, dieser geht an eine Stiftung die sich um Obdachlose kümmert…


nach oben

Aktuelle Watchlist

27.6.2008

Derzeit beobachte und warte ich bei 3 Unternehmen die mehr oder weniger Phil Towns Regeln entsprechen auf Einstiegssignale der technischen Indikatoren.

  1. SYK
  2. AAPL
  3. INFY

Ich denke nicht dass es zu Apple einer Vorstellung bzw. Erläuterung bedarf. Spätestens seit Einführung von iPod und iPhone dürfte dieses Unternehmen jedem ein Begriff sein. Die beiden anderen Unternehmen auf meiner Watchlist Stryker und Infosys werde ich in den nächsten Tagen hier im Blog detaillierter vorstellen…


nach oben

Weltweit über 10 Millionen Millionäre

26.6.2008

Merrill Lynch und der Unternehmensberater Capgemini teilten am Dienstag mit, dass im Jahr 2007 die Zahl der Dollarmillionäre weltweit zum über 10 Millionen lag.

Geht man von einer Weltbevölkerung von rund 6.000.000.000 aus sind das immerhin knapp 0,2% !

Leider enthält der aktuell vorgestellte Report keine Angaben über die Anzahl der Dollar- oder Euro-Millionäre in Deutschland.

Die aktuellsten verfügbaren Zahlen für Deutschland stammen lt. Wikipedia aus dem Jahr 2005, als es unter 82,5 Millionen Bundesbürgern immerhin 760.300 Dollar-Millionäre gab, was einer überdurchschnittlichen Quote von fast 1% entsprach.

…wäre doch gelacht wenn es nicht gelänge vom Tellerwäscher Studenten zum Millionär aufzusteigen…


nach oben

Der MACD lasst auf sich warten

25.6.2008

Bei dem von mir beobachteten Unternehmen APPLE (AAPL) zeigen FSI und MA bereits wieder ein Kaufsignal, sollte im Laufe des morgigen Tages der MACD ebenfalls nachziehen werde ich einsteigen und auf meinen nächsten erfolgreichen Trade hoffen…


nach oben

Aus finanzblog.zoerb.net wird
millionenstudent.de


22.6.2008

Frischer Wind im Blog !

Aus der sachlich nüchternen Subdomain unter der ich diesen Selbstversuch im Februar gestartet habe, wurde heute nach der Registrierung eines zugegeben etwas reißerischen Domainnamens der “millionenstudent.de”

Auch wenn der Titel ggf. anderes vermuten lässt habe ich dennoch die Bodenhaftung nicht verloren und werde meine Investments auch künftig sehr sorgfältig auswählen. Die grobe Marschrichtung wird nun jedoch auch im Domainnamen deutlich… :-)


nach oben

Start in eine neue Runde

14.6.2008

Gut erholt aus dem New York Urlaub zurückgekehrt bin ich bereits wieder auf der Suche nach dem nächsten erfolgversprechenden Deal.

Zunächst möchte ich allerdings einige Impressionen aus dem Land bzw. der Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten und dort natürlich vor allem von der Wall St. reflektieren.

Leider ist es seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 für Besucher nicht mehr möglich ins Innere der NYSE zu gelangen. Ich musste mich deshalb mit Aussenansichten eines beeindruckenden Gebäudes im ansonsten wenig hübschen Finanzdistrikt begnügen:

New York Stock Exchange

Im Finanzdistrikt sind Börsenkurse allgegenwärtig. In den Cafes indem die Broker Ihre Pausen verbringen laufen diese genauso über den Ticker wie in unzähligen Schaufenstern.

Beeindruckend: Die zu den Kursen gehörenden Uhrzeitangaben erfolgen nicht wie bei “uns” in Form von Stunden, Minuten und Sekunden. Hier werden zusätzlich Hundertstel-Sekunden eingeblendet. Ich bezweifle dass die Broker so schnell tippen, dass dies bei Verkaufs- oder Kaufaufträgen den entscheidenden Unterschied ausmacht, aber es trägt wohl ganz entscheidend zum “Stressaufbau” bei.

Witzig: Die New Yorker scheinen ein extrem gesundheitsbewusstes Völkchen innerhalb der amerikanischen Bevölkerung zu sein. An der Wall St. wird jedoch gequalmt was das Zeug hält. Nirgendwo in der Stadt sieht man so viele Raucher wie im Finanzdistrikt.

Bezeichnend fand ich auch dass in New York nicht (wie in Frankfurt) Bulle und Bär als Statuen in Börsennähe stehen. In New York findet man lediglich den Bullen der aufsteigende Kurse symbolisiert. Einen Bären, Symbol für fallende Kurse sucht man vergeblich. Vermutlich Ausdruck des AMERICAN WAY OF LIFE auf der überholspur in dem fallende Kurse nicht vorgesehen sind…

Einen Bären sucht man vergeblich...

Auch von meinem Realdepot gibt es nach 2 erfolgreichen Trades Neues: Die Änderung der Risikoklasse ist abgeschlossen. Ab sofort sollte es mir auch möglich sein Papiere mit höherem Risiko wie ausländische Nebenwerte zu handeln.


nach oben

Urlaub von der Wallstreet – an der Wallstreet

4.6.2008

Nachdem ich gestern mein Aktiendepot glattgestellt habe kann ich ruhigen Gewissens die nächsten eineinhalb Wochen in den Urlaub entschwinden.

Bei meinem Abstecher nach New York ist natürlich auch ein Besuch an der New Yorker Börse in der Wall Street geplant, von dem ich im Anschluß an den Urlaub natürlich hier berichte…


nach oben

 

Symbol:

DAX
X-DAX

Die in diesem Blog veröffentlichten Beiträge sind weder als Anlageempfehlung noch als Beratung zu verstehen.
Wer mit Aktien handelt sollte sich des möglichen Verlustes seines Geldes bewusst sein.